drinnen

Donnerstag, 19. Februar 2009

frust.

das was ich will, kann ich nicht.
das was ich könnte, mag ich nicht.

ein verband über 2 finger der linken hand ist eine größere behinderung als ich je gedacht hätte. tippen is auch nicht leicht, sonst würd ich ja was schreiben, von den verschiedenen sachen, die ich noch im kopf hab, die ich noch schreiben will, aber es ist einfach zu mühsam.

äh, ja, weil sicher wer fragt: ich hab mich geschnitten. nicht schlimm, aber blöd genug.

böh.

Mittwoch, 27. Februar 2008

geh schlafen, verdammt!

also: ich. wollte ich ja schon vor ner stunde... aber dann fällt einem noch dieses und jenes ein und nochmal eine runde durchs internet, ob nicht vielleicht doch noch was weltbewegendes passiert ist. ist das nur faulheit vom schreibtisch aufzustehen um ins bett zu gehn? ich muss ja morgen eh nicht früh aufstehn, aber ich sollte lernenlernen...
ich geh jetz schlafen.
ach nein, ich glaub ich spiele noch ein bisschen gitarre...

dumdidum... im alltag die gleiche ziellosigkeit wie im leben. totales treiben lassen bis zum nächsten fixtermin.

Freitag, 8. Februar 2008

was ich gerade gut finde

tee
mehr tee
mein heizkissen
einfach mal eine myspacefreundesanfrage ablehnen, nur weil ganz oben auf dem profil ein paolo-coelho-zitat steht.
schokolade
mir wegen krank erlauben so viel süßes zu essen wie ich lust hab
wissen, dass ich in einer woche über 1000 km von hier weg sein werde, und mit wem
nachmittags auf 3sat eine sendung über baden-würtembergische nudeltradiotion ansehen
am comp solitär spielen und versuchen 1000$ zu erreichen
noch ein paar tage nichts für die uni müssen
etüden üben und die beweglichkeit meiner finger trainieren
sagte ich schon: tee?
ein die-drei-fragezeichen-hörspiel zum einschlafen hören, bei der häfte wegpennen und am nächsten tag die totale gleichgültigkeit wies ausgeht und einfach das nächste anhören
und tee.

Sonntag, 20. Januar 2008

also bin ich mal wieder krank

wie immer wenn ich lernen muss. jaja. aber zum glück ist das wohl nur normaler schnupfenerkältungswäh-infekt und nicht die pöse pöse influenza.

ich leg mich jetz hin, zieh mir ein ???-hörspiel rein und hoffe das das aspirin was gegen das gefühl, dass mein schädel gleich platzt und dass hinter meiner nase ein fieser gnom mit einer spitzhacke sitzt, hilft.

mitleid? ;)

Dienstag, 8. Januar 2008

früh ins bett gehn? voll fürn a....

23:00, bisschen lesen, licht aus, nicht einschlafen, licht an, bisschen lesen, licht aus, nicht einschlafen, licht bleibt aus, nicht einschlafen, hustenanfall, licht an, bisschen lesen, licht aus, 02:30, irgendwann doch einschlafen.

09:00 wecker, kopfschmerzen, wecker aus, weiterschlafen, alpträume, aufwachen, kopfschmerzen, wieder einschlafen.

11:00 aufwachen und schließlich aufstehen. erfüllt von einem starken wäääh-gefühl und einem leichten hass auf das universum.



(jaaaa, ich weiß, eigentlich ist es total geil an einem dienstag einfach bis mittags pennen zu können, faules studentenpack... schlafstörungen sind trotzdem scheisse.)

fabricati diem, pvnc!

Samstag, 3. November 2007

wretchful miserable piece of shit

i hate myself looking like that.



and i'm so sick of my complaining.

Freitag, 19. Oktober 2007

freitag, 21:45

ich sauf allein.

im fernsehn russell crowe. das warn noch zeiten...

Freitag, 3. August 2007

Besuch: diese katze gehört mir nicht.

lillicouch

die miezetatze vom nachbarn kommt heut mittags bei mir beim fenster herein, legt sich auf mein sofa zwischen mein zeug und schläft da mal 5 stunden. dann streckt sie sich und verschwindet wieder beim fenster hinaus. so funktioniert unser friedliches zusammenleben.

(außerdem auf dem bild zu sehen: ich sollte aufräumen)

Montag, 30. Juli 2007

Der Plattenspieler funktioniert doch!

und darum habe ich mir heute, weil ich das haus ausnahmsweise mal für mich habe, endlich meine herz statt kommerz - singles angehört. und das sah so aus:


(ClickClickDecker: PT 82... mitgefilmt für maike! :))

vinyl und plattenspieler sind viel netter als cds. und schöner.



und dann einfach auf dem teppich liegen und musik hören.



das sollte man viel öfter machen.



das ist nämlich einfach wunderschön.

Mittwoch, 6. Juni 2007

zumindest zwischenzeitlich wider die intellektualisierung

um mitternacht im bett
dreiviertel vier noch wach
hab ich mich wieder soweit

die menschen verscheucht
den magen verärgert
gelingt schlafen nurnoch
mit mäßigem erfolg

aufzustehen fällt schwer und
auch die arbeit
bleibt noch ein bisschen länger liegen
geht sich schon aus...
mach ich irgendwann...

vom philosophieren
kann man nicht leben
aber damit sehr gut
bis mir übel wird

was ist aus uns geworden...
ganz im gegenteil,
und das ist eigentlich noch schlimmer:
was du gestern geliebt hast
belächelst du jetzt
und nennst es trivial
was wird aus mir geworden sein?

bevor die zukunft serviert wird
gehört die vergangenheit verdaut
und die gegenwart gekaut

von städten und träumen
damen und helden

die augen noch offen
der blick leicht getrübt
der kopf schon lang nicht mehr klar

lass es liegen,
lass es los, lass es gehn
du wirst schon sehn

halte durch,
halt dich ran, nicht mehr lang
aber dann...
aber wann? und was genau?
schau, schau...

prinzessinnen
im alltagsdialog

geteilte träumerei
verstohlen
hinterm vorhang des gelächters
lässt uns wissen...

lässt und zwischenzeitlich
nichts vermissen.

icon_kl paper.heart

throw away my misery

Hoi-Ahoi!

Wer bistn du?

Bin da.

seit 5830 Tagen
zuletzt am 15. Jul, 02:09

Ursi.

Zuletzt.

CHILLIG
CHILLIG
jstbwy (Gast) - 27. Sep, 18:32
this is basically dead
ursi - 27. Mai, 22:37
sie lebt noch...
... lieblings ursi, wie schoen von dir mal wieder was...
(-:E kemaicita (Gast) - 5. Jan, 18:52
doch,
du warst mit mir das erste mal lebensmittel einkaufen!...
ursi - 3. Jan, 19:29
hihi, die wurst bei 24...
hihi, die wurst bei 24 schaut beim ralf aus wie "herr...
fraumorgenstern (Gast) - 3. Jan, 18:05
Besinnlicher Content
ursi - 20. Dez, 14:19

GeFlickr.

ursi ursi!'s photos foto ursi ursi!

Soundtrack.

zur zeit: tomte, muff potter, click, coldplay, robocop kraus

Lesestoff.

ja, eh. und für die uni auch, eh.

Früher.

Oktober 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suchen.

 

denken
draussen
drinnen
erzählmirwasmit
essen
fernschaun
Filmisches
fühlen
fundstücke
hanse.herz
ich häbe eine fräge!
ichfreumichauf...
im netz
irgendwo dazwischen
kaempferisches
leben
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren